Quotes - Jokes - Zitate - Witze

Kinder erleben nichts so scharf und bitter wie Ungerechtigkeit.
Charles Dickens

 

Sitzt ein Skelett im Restaurant. Fragt der Ober: „Mussten Sie lange warten?“

 

Der Herr Oberlehrer speist im Restaurant. Als er die Rechnung bekommt, liest er "Ein Omelete Euro 10", und sagt: "Omelette muss mit zwei t geschrieben werden." Der Kellner entschuldigt sich, eilt an die Theke und bringt eine neue Rechnung, auf der steht "Ein Omelete mit zwei Tee Euro 16,50".

 

Der Gast in einem Spitzen- Restaurant fragt den Kellner: "Ist der Salat wirklich für zwei?" - "Sicher, mein Herr." - "Und warum befindet sich dann nur eine Schnecke darin?"

 

Der Oberkellner sieht, dass sich ein Gast außerordentlich lange mit dem Beschwerdebuch beschäftigt. Nachdem der Gast gegangen ist fragt er den Kellner: "Was hat der Gast von Tisch sieben eigentlich ins Beschwerdebuch geschrieben?" - "Nichts. Er hat nur sein Schnitzel hineingeklebt!"

 

"Hallo, Ober!" - "Der Herr wünschen?" - "Ein Minutensteak mit Morcheln und Kartoffelplätzchen. Aber nicht zu klein. Ich bin höllisch gestresst mich regt heute jede Kleinigkeit auf!"

 

Der Ober stolpert mit dem Tablett im Lokal und gießt Herrn Meyer die Drinks aufs Jackett. "Ein Glück, dass es nur trockene Martinis waren", meint ein anderer Gast.

 

Wütend ruft der Gast nach dem Inhaber des Lokals. "Herr Wirt, das Beefsteak ist ungenießbar!" Sagt der Wirt genervt: "Da müssen Sie sich schon beim Ochsen beschweren." - "Ja, was glauben Sie denn, warum ich Sie gerufen habe?"

 

Das verliebte Paar sitzt im Restaurant und hat nur Augen füreinander. Geduldig wartet der Ober auf die Bestellung. Nach einer Weile sagt der Verliebte zu seiner Geliebten: "Cherry, du bist zum Fressen süß." - "Na, gut", meint der Ober, "und was wollen der Herr dazu trinken?"

 

"Wie fanden Sie unser Schnitzel?" fragt der Chefkellner Herrn Brunner. - "Gut dass Sie fragen, ich fand es nämlich rein zufällig", antwortet Brunner gereizt, "und zwar als ich unter der Sahnesoße die Bratkartoffeln suchte!"

 

Kalle bestellt im Café ein Stück Torte. Als es der Kellner bringt, lässt er es zurückgehen und will stattdessen einen Cognac. Er kippt ihn runter und will gehen. "Verzeihung, Sie haben noch nicht bezahlt", sagt der Ober. "Was denn?" - "Den Cognac!" - "Dafür habe ich Ihnen doch die Torte gegeben." - "Na, die haben Sie doch aber auch nicht bezahlt!" - "Die habe ich ja auch nicht gegessen", sagt der Gast und verlässt das Lokal.

 

Königs speisen im Restaurant. "Das ist ja ein ungenießbarer Fraß hier", sagt Frau König verbittert. "Ja", stimmt ihr Mann zu, "da hätten wir wirklich genauso gut zu Hause essen können!"

 

"Ich habe etwas Saudummes getan" schreit der Säufer an der Theke, "ich habe letzte Nacht meine Frau gegen eine Flasche Scotch eingetauscht." - "Und jetzt hättest du sie gern zurück?" - "Klar, ich habe doch schon wieder so einen höllischen Durst."

 

Der Gast beschwert sich ärgerlich beim Ober: Ich habe schon mindestens zehnmal ein Schnitzel bestellt!" -"Tut mir leid, mein Herr, aber bei solchen Mengen dauert es eben etwas länger!"

 

In einer regnerischen Nacht kommt ein später Gast ins Schnellrestaurant. Er bestellt: "Ein paar Würstchen und ein paar nette Worte." Nach einer Weile erscheint der Kellner und stellt das Gericht schweigend vor ihn auf den Tisch. "Und wo bleiben die netten Worte?" fragt der Gast. Der Kellner beugt sich zu ihm hinunter und flüstert: "Essen Sie die Würstchen lieber nicht!"

 

"Tut mir Leid, mein Herr", sagt der Oberkellner in bestimmtem Ton, "wir haben keinen Tisch mehr frei." - "Angenommen", meint der Gast, "es käme der Bundespräsident, hätten Sie dann einen Tisch frei?" - "Ja, in solch einem Fall natürlich!" - "Na gut", sagt der Gast, "dann können Sie mir diesen Tisch geben. Der Bundespräsident kommt heute nämlich nicht mehr."

 

Sagt der Gast: "Das finde ich aber sehr aufmerksam, dass der Wirt sich an jedem Tisch persönlich davon überzeugt, ob alle Wünsche der Gäste erfüllt werden." Meint der Ober: "Irrtum, mein Herr, er vergewissert sich nur, dass die Portionen nicht zu groß sind."

 

Der Gast spricht zum Wirt leise und eindringlich: "Ehrlich gesagt, Ihre Kellnerin gefällt mir gar nicht. Sie hat immer so einen ironischen Zug um die Mundwinkel." - "Wen wundert‘s", sagt der Wirt, "wir bieten Ihnen unsere Gerichte ja auch zu wahren Spottpreisen an."

 

Der Gast wird beim Essen etwas unsicher und ruft: "Herr Ober, Ihr Hund starrt mich dauernd so böse an!" Ruft der Ober quer durch den Saal: "Kein Wunder, Sie essen ja schließlich auch von seinem Teller!"

 

"Ober, was macht die Fliege in meiner Suppe?" Der Ober nach einem prüfenden Blick auf den Teller: "Ich denke sie trainiert Rückenschwimmen."

Herr Obermeier fragt den Kellner: "Gibt es noch den Wein, den Sie mir letzte Woche empfohlen haben?" "Aber ja, mein Herr." - "Gut, dann nehme ich ein Bier!"

 

Der Gast zum Kellner: "Ich hätte gern einen Fensterplatz mit Blick auf das Münster, ein untergäriges Bier, schön kühl, aber nicht zu kalt dazu ein zartes Rührei auf Toast aber nur ganz leicht geröstet." Der Kellner: "Verzeihung, soll das Ei links herum oder rechts herum gerührt werden?"

 

Der Gast schaut auf die Speisekarte und fragt: "Ober, was können Sie mir heute besonders empfehlen?" - "Vor allen Dingen gute Zähne, mein Herr."

 

"Schmeckt Ihr Schnitzel?" fragt der Kellner. Meint der Gast: "Na ja. Ich habe schon Besseres gegessen." Darauf der Kellner barsch: "Das mag ja sein, aber bestimmt nicht bei uns."

 

Der Kellner ist außer sich: "Mein Herr! Sie hatten das teuerste Menü und die besten Weine. Und jetzt können Sie die Rechnung nicht bezahlen. Da muss ich die Polizei rufen." Meint der Gast völlig gelassen: "Wenn Sie darauf bestehen, aber ich halte das für völlig sinnlos, oder glauben Sie etwa, dass die für mich bezahlt?"

 

"Herr Ober! Der Weißwein ist aber sehr trüb." Kontert der Kellner: "Das ist nicht möglich, mein Herr. Da haben sie wohl in der Küche das Glas mal wieder schlecht gespült."

 

Eine Familie kommt ins Restaurant. Der Ober führt sie an einen Tisch ohne Stühle. Der Vater fragt: „Wo sollen wir uns denn hinsetzen, hier sind ja gar keine Stühle?“ Da antwortet der Kellner: „Am Telefon hatten Sie nur einen Tisch bestellt!“

 

„Kennen wir uns?“ – „Woher?“ – „Ich hatte vor zwei Stunden eine Suppe bei Ihnen bestellt, Herr Ober!“