Quotes - Jokes - Zitate - Witze

Immer noch haben die die Welt zur Hölle gemacht, die vorgaben, sie zum Paradies zu machen.
Friedrich Hölderlin

 

Eine Nonne fährt übers Land, da bleibt plötzlich auf freier Strecke der Wagen stehen, weil das Benzin ausgegangen ist. Die Schwester steigt aus und schaut sich um - niemand weit und breit. Sie läuft ins nächste Dorf und bittet einen Bauern um etwas Benzin. "Ja", sagt der Bauer, "aber wo tun wir's rein?" Er findet einen Nachttopf und fragt die Schwester, ob ihr das recht sei. Die Nonne, froh darüber, überhaupt Benzin zu bekommen, nickt und läuft damit zu ihrem Auto zurück. Gerade, als sie das Benzin einfüllen will, bleibt ein Lastwagen neben ihr stehen, und der Fahrer sagt kopfschüttelnd: "Ihr Gottesleute! Euren Glauben möchte ich haben!"

 

Zwei Nonnen betrachten eine Hühnerschar auf dem Rasen. Plötzlich verfolgt ein Hahn ein flüchtendes Huhn, das ängstlich gackernd auf die Straße rennt, wo es sofort von einem Auto erfasst und getötet wird. Sagt die eine Nonne zur anderen: "Siehst du, es ist lieber in den Tod gegangen!"

 

Ein Pfarrer bei der Trauungszeremonie: " ... und Sie, liebe Braut, dass Sie stark im Glauben sind, das hoffen wir, dass Sie stark in der Liebe sind, das wünschen wir, und dass Sie stark in der Hoffnung sind, das sehen wir.“

 

Nach dem Beichttag unterhalten sich zwei Geistliche. Sachen habe ich heute wieder gehört, da geht einem ja der Hut hoch", sagt der eine. „Na, na“, schmunzelt der Kollege, "wer wird auch bei der Beichte seinen Hut auf den Schoß legen!"

 

Drei Nonnen stehen vor der Oberin und beichten. Die erste bekennt: "Ich habe einen Penis gesehen." - Wasch dir die Augen und bereue." Die zweite sagt: "Ich hatte einen in der Hand." - "Wasch dir die Hände und bereue." Da steht die dritte auf und strebt zur Tür. "Wohin gehst du, meine Tochter?" fragt die Oberin, "Gurgeln und bereuen!"

 

„Verlangen deine Eltern von dir, dass du vor dem Essen betest?“, erkundigt sich der Pfarrer. „Nö“, schüttelt Fritzchen den Kopf. „Meine Mutter kocht eigentlich ganz gut.“

 

„Neulich war ich in der Kirche, da habe ich jemand gesehen, der hat dort geraucht! Da ist mir doch vor Schreck glatt das Bier aus der Hand gefallen!“

 

Kommt ein Priester zum Beichten: „Vater, ich habe gesündigt. Ich habe gestern einen Hund getauft.“ Der andere Priester ist entsetzt: „Was hast du? Einen Hund getauft? Ja, bist du denn des Wahnsinns?“ Sagt der reumütige Priester „Ich wollte es ja eigentlich nicht, aber die Frau hat mich so gebeten. Und sie hat für unsere Orgel 5.000 Euro gespendet.“ Sagt der andere Priester: „Ist der Hund schon gefirmt?“